25.9. Klimapolitik

25.9. Klimapolitik

  • 8:00-8:50 Uhr, Josefsplatz 4, Wien: Emergency-Empfang für den Nationalrat: Nationaler Klimanotstand jetzt!
  • 16:00-18:00 Uhr, Karlsplatz, 1050 Wien: Straßenkonzert / Spontansirenen
  • 16:00-17:00 Uhr, Tuchlauben 2, 1010 Wien: Straßenkonzert: Heidelinde Gratzl ¬– Luftwandlerin am Akkordeon
  • 18:30-20:30 Uhr, Universität Wien, Altes AKH, Hörsaal C1: FUTURETALK: Klimapolitik

Emergency-Empfang für den Nationalrat:
Nationaler Klimanotstand jetzt!

[Aufruf von Fridays for Future Vienna]

  • 8:00-8:50 Uhr: Josefsplatz 4, Wien

Wir fordern die Abgeordneten dazu auf, bei der nächsten Nationalratssitzung am Mittwoch, 25. September für die Erklärung des nationalen Climate Emergency zu stimmen!

Der Antrag zum nationalen Climate Emergency liegt derzeit beim Umweltausschuss und wurde von vier Parteien (ÖVP, SPÖ, JETZT, NEOS) nach langer Verhandlung und Beteiligung von FFF eingebracht. Der Antrag enthält acht konkrete Punkte und ist online einsehbar. Der Bundesrat hat sich bereits im Juni für die Ausrufung des nationalen Climate Emergency ausgesprochen.

Wir empfangen die Abgeordneten mit einem Klimafakten-Teppich, um sie an ihre Verantwortung zu erinnern und werden auch während der Sitzung in der Galerie anwesend sein. Bringt eure Selbstgebastelten T-shirts und Schilder mit! 

Mittwoch, 25. September, 8:00-8:50 Uhr, Josefsplatz 4, Hofburg

Kein Weg führt an der Anerkennung unserer Notlage vorbei. Unser Klimafakten-Teppich, über den die Abgeordneten einziehen werden, erinnert an die schon heute spürbaren und zukünftig erwartbaren Folgen der Klimakrise. Die Politik muss den Rahmen der Realität endlich anerkennen und aufhören weiterzumachen, wie bisher!

Unsere Proteste der vergangenen Monate richteten sich lautstark gegen die deutlich gewordene und wissenschaftlich belegte Vernichtung unserer Lebensgrundlagen. International folgten bereits hunderte Städte wie New York, London, Basel, Mailand und Vancouver dem Ruf, diese Notlage anzuerkennen, als solche zu kommunizieren und zum politischen Anliegen oberster Priorität zu machen.

Wann bekennt sich Österreich endlich zur Wahrheit? Wir wollen es schwarz auf weiß: die Klimakrise bedroht unsere Zukunft. Der Nationalrat muss JETZT den Klimanotstand ausrufen und damit eine Trendwende in der Umwelt- und Klimapolitik einleiten!


Straßenkonzert / Spontansirenen

[Aufruf von Klimavolksbegehren und Spontansirenen]

  • 16:00-18:00 Uhr, Karlsplatz, vor dem Ausgang der Kärntnertor-Passage beim Stiegenaufgang zur Straßenbahnstation

Das Klima spielt bei uns die erste Geige!

Die Spontansirenen sind ein Trio, das vor allem das musikalische Spiel mit Texten und freier Improvisation liebt. Diesmal singen und spielen Lise Vinberg und Lilo Lengl mal ohne die dritte Sirene, Maren Rahmann und erweitern, speziell fürs gute Klima ihr Programm mit Coversongs aus Pop und Jazz.


Straßenkonzert: Heidelinde Gratzl – Luftwandlerin am Akkordeon

[Aufruf von Klimavolksbegehren]

  • 16:00-17:00 Uhr, Tuchlauben 2, 1010 Wien

Musik aus allen Himmelrichtungen für das Klimavolksbegehren!

Mitreißende Rhythmen treffen auf intensive Klangwelten mit Gesang

In ihrem Solo-Programm kommen sowohl die dynamischen Feinheiten, als auch die vielschichtigen Möglichkeiten des Akkordeons zum Vorschein. Dabei vermag sie durch ihren erfrischenden Sound voll leidenschaftlicher Melodien und intensiven Arrangements eine ausgelassene Stimmung zu erzeugen.

„Elegisch und sehr lustvoll . . .
Zart und nachdenklich mischen sich die Klangfarben von Akkordeon oder Klavier, wundervoll: Heidelinde Gratzl!“
Thomas Nussbaumer

Persönliche Schwerpunkte sind Projekte in den Bereichen Stummfilmvertonungen, Theatermusik, Filmmusik, Puppentheater für Erwachsene, Kammermusik, Improvisation, Musik für Lesungen und Vernissagen.

Weitere Infos: www.akkordeonistin.at


FUTURETALK: Klimapolitik

[Aufruf von Fridays for Future Vienna]

  • 18:30-20:30 Uhr, Universität Wien, Altes AKH, Hörsaal C1

Wir wollen mit unseren FUTURETALKS gemeinsam zur Bewusstseinsbildung für das wichtigste Thema unserer Zeit beitragen. Das heißt nicht nur zuhören, sondern nachfragen und mitdiskutieren! Wir nehmen die Zukunft jetzt in unsere Hand – und das mit den besten Wissenschafter*innen, die uns zur Seite stehen: Diesmal mit Renate CHRIST, der Generalsekretärin des IPCC (Weltklimarat) bis 2015.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler warnen seit Jahrzehnten vor den Folgen einer ungebremsten Erderhitzung – doch noch immer fehlt es an politischen Maßnahmen und der nötigen internationalen Zusammenarbeit. Der weltweite Ausstoß an Treibhausgasen steigt Jahr für Jahr weiter, obwohl sich die Staaten zur Einhaltung des Pariser 1,5-Grad-Ziels verpflichtet haben. Auch in Österreich werden immer noch umweltschädliche Großprojekte wie etwa Flughafenausbauten genehmigt, während uns verfehlte Klimaziele bald Milliarden an Strafzahlungen kosten. Bis Ende des Jahres muss Österreich einen Nationalen Energie- und Klimaplan an Brüssel schicken. Die Wissenschaft hat hierfür einen Referenz-Plan ausgearbeitet, doch welche Partei hält sich an die enthaltenen wissenschaftlich fundierten Maßnahmen, die nötig sind, um Österreich auf den 1,5-Grad-Pfad zu bringen? Das ist der Fokus des Thementags zur Klimapolitik am 25. September 2019.

  • Impulsvortrag: 30 min
  • Anschließend Fragen aus dem Publikum und offene Diskussion: 30-40 min
  • Ausklang mit gerettetem Essen und Musik bis 20h/20h30

Alle FUTURETALKS werden von Vertreter*innen von Fridays For Future moderiert und organisiert. Zur besseren Abschätzung bitten wir ganze Schulklassen um Anmeldung (keine Verpflichtung) unter workshopswien@fridaysforfuture.at.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter