21.9. Klima und Flucht

21.9. Klima und Flucht

  • 11:00-12:00 Uhr, Stephansplatz, Wien: Sing For Climate Justice und FUTURETALK: Klima & Flucht
  • 13:00-22:00 Uhr, Maria-Theresien-Platz, Wien: Klima Rave 2019
  • 14:00 Uhr, Westbahnhof, Wien: Großdemo: Nie wieder Schwarz-Blau! Gegen Rassismus, Sozialabbau und Klimazerstörung!

Sing For Climate Justice und FUTURETALK: Klima & Flucht

[Aufruf von Fridays for Future Vienna]

  • 11:00-12:00 Uhr, Stephansplatz, Wien

Zum Thema Klima und Flucht machen wir deutlich: Die Staaten haben sich nicht nur dazu verpflichtet, das 1,5-Grad-Ziel einzuhalten, sondern auf dem Weg dorthin K L I M A G E R E C H T I G K E I T zu schaffen. Das heißt, dass diejenigen Länder, die den größten Anteil der Emissionen verursacht haben, am schnellsten reduzieren müssen. Schon jetzt sind aber vor allem die Menschen im globalen Süden am stärksten von der Klima- und Umweltkrise betroffen, obwohl sie weniger Emissionen verursacht haben. Das ist nicht gerecht. Millionen von Menschen werden aufgrund der steigenden Meeresspiegel, zunehmenden Hitze und Ernteausfällen aus ihren Ländern flüchten müssen, während wir im globalen Norden weiterhin Emissionen in die Luft blasen, als würde uns der ganze Planet gehören. Das darf so nicht weitergehen! Wir fordern lautstark und singend: Climate Justice Now!

Beteilige dich bei unserem singenden Protest:

  • 11h Flashmob am Stephansplatz: Bring deine Freund*innen, Instrumente und Stimme mit! Streikschilder können auch nicht schaden.
  • 11h30: FUTURETALK mit Bernhard Schneider vom Österreichischen Roten Kreuz

Klima Rave 2019

[Aufruf von Primavera Festival Wien,ODER und Zwidemu]

  • 13:00-22:00 Uhr, Maria-Theresien-Platz, Wien

Kundgebung für eine bessere Klimapolitik und ein gemeinsames Europa ☼

Jugendkultur ist politisch, Jugendkultur vereint! For our future! Climate Justice!

♥ für Klimapolitik
♥ für Europa
♥ für Wien
♥ für Solidarität


Großdemo: Nie wieder Schwarz-Blau! Gegen Rassismus, Sozialabbau und Klimazerstörung!

[Aufruf der Plattform für eine menschliche Asylpolitik]

Wir demonstrieren am Samstag, 21. September 2019 – eine Woche vor der Nationalratswahl – gegen eine neuerliche Koalition aus ÖVP und FPÖ! Wir sind ein breiter Zusammenschluss von NGOs, Flüchtlingsinitiativen, politischen Organisationen sowie engagierten Einzelpersonen.

Rassismus. Die schwarz-blaue Regierung hat mit rassistischer und menschenverachtender Haltung Politik betrieben. Sie haben Menschenrechte grundlegend in Frage gestellt und versucht, uns über Herkunft, Geschlecht und Religion zu spalten. Carola Rackete und Seenotretter_innen werden kriminalisiert, während tausende Menschen im Mittelmeer ertrinken. Geflüchtete werden aus Österreich nach wie vor in Kriegsgebiete wie Afghanistan abgeschoben.

Sozialabbau. Schwarz-Blau hat mit der Einführung des 12-Stundentags, der Abschaffung der Mindestsicherung und der Entdemokratisierung der Sozialversicherungen die Armut – insbesondere Kinderarmut – gefördert und das Leben der werktätigen Menschen prekärer gemacht.

Klima. Die globale Klimastreikbewegung gibt uns Hoffnung, dass wir die untragbaren Verhältnisse ändern können. Greta Thunberg und hunderttausende Schüler_innen fordern zum sofortigen Handeln gegen die Klimakatstrophe auf – sie sind uns Vorbilder!

Wir wollen:

  • eine Regierung ohne Rassismus – wir lassen uns nicht spalten!
  • soziale Gerechtigkeit – eine echte Umverteilung von oben nach unten!
  • Klimagerechtigkeit – ein gutes Leben für alle!
  • eine Welt ohne „hässliche Bilder“ und „Konzentration“ von Menschen – eine Welt, in der Grenzen überwunden werden!

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter