20.9. Austria for Future

20.9. Austria for Future

  • überall in Österreich: Dein Ort für die Zukunft!
  • 13:00-17:00, ÖGB-Catamaran, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien: Klimakrise und Arbeitswelt

Austria for Future – Dein Ort für die Zukunft!

[Aufruf von Fridays for Future]

Egal ob in der Stadt oder am Land, an diesem Tag steht ganz Österreich für die notwendige Kehrtwende in der Klimapolitik auf! Ist deine Gemeinde schon dabei?

Die Klimakrise betrifft uns alle: in jedem Land, jeder Stadt, jeder Gemeinde und jedem Ort! Wir zeigen, dass wir nicht mehr länger warten können, sondern unsere Notlage anerkennen und dementsprechend handeln müssen. Am 25. September stimmt der Nationalrat über die Ausrufung des nationalen Klimanotstands (Climate Emergency) ab. Damit dieses starke, klimapolitische Signal wirklich Realität wird, bauen wir am 20. September mit Aktionen in hunderten Orten Österreichs öffentlichen Druck auf! #ActNow #ThisIsAnEmergency

Sei dabei und mach in deiner Gemeinde:

  1. Ein Foto mit dem Ortschild und einem Streikschild mit dem Slogan „FÜR DIE ZUKUNFT“
  2. Eine kleine bis große Demo, Flashmob, Infoevent oder einen Streik – wir unterstützen dich dabei.

Fridays For Future Austria startet die größte dezentrale Aktion für g´scheite Klimapolitik, die es in Österreich je gegeben hat. Dafür brauchen wir deinen Einsatz!

Unsere Streikkarte und alle weiteren Infos findest du auf unserer Website und auf Facebook!


Klimakrise und Arbeitswelt

[Aufruf von Fridays for Future Vienna, Workers for Future und ÖGB]

  • 13:00-17:00, ÖGB-Catamaran, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien

Klimakrise und Arbeitswelt – jetzt gemeinsam handeln!

Teilnahme nur mit online Anmeldung unter: www.voegb.at/klimakrise-arbeitswelt

Es geht zu heiß her für ein gutes Leben für alle! Die Klimakrise verändert unsere Arbeitswelt. Gleichzeitig müssen wir die Arbeitswelt gemeinsam verändern, damit wir in Zukunft in einer lebenswerten Welt leben können. Nicht in zehn Jahren, sondern jetzt!

Das wirft viele Fragen auf: Wie gestalten wir coolere Arbeitsplätze? Sollten wir einfach weniger arbeiten? Wie kommen wir in die Arbeit? Wie und was produzieren wir? Wie konsumieren wir? Und wer soll das alles zahlen?

Anknüpfend an den ÖGB Sommerdialog „Hitze und Klima“ laden wir dich ein mit GewerkschafterInnen und Klima-AktivistInnen zu diskutieren: Was können wir im Betrieb konkret tun? Was fordern wir politisch? Wie können wir gemeinsam wirksame Maßnahmen durchsetzen, um das 1,5°C Klimaziel und gleichzeitig ein gutes Leben für alle zu erreichen?

Begrüßung: Korinna Schumann (Vizepräsidentin und Frauenvorsitzende des ÖGB) und Philipp Chmel (Workers for Future – Austria)

Eingangsstatements:

  • Isabel Koberwein (GPA-djp)
  • Anna Daimler (Gewerkschaft vida)
  • Anna T. Lindorfer (Fridays for Future Vienna)
  • Michael Wögerer (Workers for Future – Austria)
  • Tschosie Rehberger (PRO-GE)

Anschließend wird es eine gemeinsame Diskussion der Positionen und gemeinsamen Handlungsmöglichkeiten mit den TeilnehmerInnen geben.

Für Gewerkschaftsmitglieder und ArbeitnehmervertreterInnen
Online Anmeldung unter: www.voegb.at/klimakrise-arbeitswelt

Noch kein Gewerkschaftsmitglied? Hier kannst du Teil der Gewerkschaftsbewegung werden: https://www.oegb.at/cms/S06/S06_10/mitglied-werden

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter